Freitag, Oktober 19, 2007

US Präsidenten habens drauf

Auf CNN sagte Carter zum Moderator Wolf Blitzer: "Unser Land hat zum ersten Mal während meines Lebens die grundlegenden Prinzipien der Menscherechte verlassen. Wir haben gesagt, daß die Genfer Konventionen nicht für die Leute in den Gefängnissen von Abu Ghraib und Guantanamo gelten. Und wir haben gesagt, daß wir Gefangene foltern können." Als Blitzer anschließend sagte: "Ihrer Definition nach glauben Sie also, daß die Vereinigten Staaten zur Amtszeit dieser Regierung Folter angewendet hat?", antwortet Carter: "Ich glaube dies nicht nur, ich weiß es ganz genau", und fügte hinzu, daß Bush einfach nur die Bedeutung des Wortes Folter auf falsche Art und Weise neu definiere.
(Quelle : http://www.bueso.de/news/institutionen-gehen-gegen-cheneys-kriegsplane-und-polizeistaats-massnahmen-vor)

Der Vietnamkreig startete faktisch am 30. Juli 1964.
Ich glaube nicht, dass Jommy Carter da noch nicht lebte.
Und ich habe gelesen dass der Vietnamkrieg von manchen US Soldaten als wahres
Massaker bezeichnet wird.
Wurden da keine Menschenrechte verletzt?

(Carter = Jimmy Carter der 39. Präsident der USA (1977 bis 1981).
Jimmy Carter
Jimmy Carter

In seiner Amtszeit schloss er die Verträge zur Übergabe des Panama-Kanals und war maßgeblich an den Verhandlungen zum Abkommen von Camp David I beteiligt. Er handelte den SALT-II-Vertrag mit der Sowjetunion aus, und die USA nahmen erstmals diplomatische Beziehungen zur Volksrepublik China auf (bereits unter seinem Vor-Vorgänger Richard Nixon ausgehandelt). Innenpolitisch war er vor allem in der Energie-, Bildungs- und Umweltpolitik engagiert, schaffte es allerdings nicht, die USA aus ihrer Wirtschafts- und Gesellschaftskrise zu führen, weshalb er nach einer Amtsperiode von Ronald Reagan abgelöst wurde. Carters Vizepräsident während seiner Amtszeit war Walter F. Mondale.

Nach seiner Präsidentschaft war Carter vor allem im Bereich der Menschenrechte und der internationalen Vermittlung aktiv. Dafür sprach ihm das Nobelkomitee 2002 den Friedensnobelpreis zu. ) (Quelle: Wikipedia)

1 Kommentar:

Scriptor hat gesagt…

Laut MPTV, Milwaukee public television hat es die neue definition beinahe unmoeglich gemacht, das verbrechen Folter zu begehen: es beinhaltet jetzt naemlich die zufuegung von schmerzen mit der absicht, die Organe dauerhaft zu schaedigen. DAs ist natuerlich keines FOltermeisters absicht...