Mittwoch, Oktober 17, 2007

Trolle und Einwanderer

In Terry Pratchetts Schebenweltromanen kommen Trolle nach
Ank Morpock, der größten und zivilisiertesten Stadt der Scheibenwelt.
Die Trolle sind in der warmen Umgebung
(sie haben Hirne aus Silizium die permanente Kühlung benötigen)
jedoch dumm wie die Steine, die sie ja auch sind.
Und werden deshalb als Unterschicht behandelt.
Die Bewohner von Ankh Morpock sehen jedoch nicht, dass die Trolle
aus einer sehr kalten Region kommen.
Und damit auch nicht, dass nur die klügsten Trolle aus den Bergen
in die Stadt kommen um Geld zu verdienen.

Wo ist da jetzt die Beziehung zur Wirklichkeit?
Nun ja...
Die meisten Einwanderer werden als Ungebildete abgestempelt.
Aber doch eigentlich nur, weil sie unsere Sprache nicht können und ihre Wertvorstellungen
unseren ach so zivilisierten nicht entsprechen.
Aber vielleicht ist es in vielen Fällen so, dass auch von diesen Einwanderern
es eher die klügeren waren, die hierher kamen um hier zu arbeiten.

Viel Spaß beim Nachdenken und lest umbedingt mal Terry Pratchett.

Der Basszwerg

P.S. ich hab einfach mal überlgt was Pratchett mit dieser Trollgeschichte meinen könnte.
Kann natürlich sein, dass ich damit völlig daneben gehaun hab...
aber für mich klingts mehr oder minder einleuchtend...

Kommentare:

klein Arpke hat gesagt…

da terry pratchett politik immer auf solche oder ähnliche weise subtil kritisiert, halte ich das absolut nicht für unwahrscheinlich.
kommt deine erkenntnis eigentlich aus "helle barden" oder nem anderen buch?

PS: wer pratchett-bücher haben will, ich kann auch welcher verleihen! das muss unters volk gebracht werden...!

Basszwerg hat gesagt…

ehm..kp..ich hab die alle sooft gelsen ich weiss schon gar nciht mehr was wodrin vorkommt..öhm.. ic sach einfach mal ja... aber ich glaub fast es ist helle barden.. das halt wo sich der berfall von kohm jährt... glaub ich.. ausgewiesene pratchettexperten mögen mcih bitte verbessern

Scriptor hat gesagt…

Naja das mit den Einwanderern stimmt so nicht ganz, es gibt naemlich auch jene, die sich strikt WEIGERN sich der Kultur des Gastlandes an zu passen oder die Sprache des Gastlandes zu lernen.
Sowas is dann nicht in ordnung.