Donnerstag, Dezember 27, 2007

Reste alter Sprache am Wegesrand

Bin grad zu Fuß vom Bhf nach Heessel (weil: meine Eltern haben mich nach Ahlten gebracht, wo ich dann die Nacht verbracht)
Und auf dem Weg, bzw daneben seh ich plötzlich einen Haufen Zettel.
Ich denk so bei mir.
Na super ihr Umweltsünder... tut das not.
Aber dann entdeckte ich die mildernden Umstände^^

Es waren nicht IRGENDWELCHE Zettel.
Nein.
Es war ein Salvete Buch.
Mit einem dicken Brandloch in der Mitte.

STIRB TOTE SPRACHE! 
STIRB!

Hust...
ich hab meinen Kram ja nur innen Altpapiercontainer getan.
Wie uncool^^
Andererseits.
So ein Mehrtürertod würde diese Grausame Foltermethode Latein nur aufwerten.

In diesem Sinne.
Frohes Böllern

P.S. Frohes Fest wünsch ich übrigens gehabt zu haben.

Kommentare:

Ela hat gesagt…

*räusper* Also ich kenn ja so Leute, die haben ihre alten Lateinsachen verbrannt. :D Aufm Wacken. Ne, KILI? ;)

ili hat gesagt…

ich kenn leute, die haben ihre alten lateinbücher ver-schrott-wichtelt^^