Freitag, Juli 06, 2007

Das Dilemma der Geschlechter

Nach dem gestrigem lazyday und der verpeiltheit gestern^^(war aber sehr geil kl. paul^^)
War dann heute das große arbeiten angesagt.. naja... zumindest nach der Schule.... in der SChule passiert ja nix mehr....Referate "hören" und den Requesitenkeller aufräumen... jippie....
Wobei das Referat von Manu doch sehr interessant war.
Und zwar gings um die Rolle der Frau in der Geschichte... gut.. war nich viel zu sagen... also gab nich so viele Historisch tolle auffällige Frauen [ich will damit nicht sagen daas es an den Frauen lag], aber der die Diskussion um das Frauenbild der Gesellschaft, und wo das Problem liegt war sehr spannend und wurde danach noch fortgeführt.
Franzi meinte sie würde nicht verstehen, warum männer frauen nicht verstehen, weil sie doch immer über alles reden.
Ja. Stimmt.
Und genau da hört bei uns Männern der Spaß auf.
Wir verstehen uns oft auch ohne Worte. Bzw. warten darauf das wenn der andere etwas sagen will, er einfach anfängt und wir fragen nicht nach jedem Grund.
Da sind Frauen anders.
Also wenn zu mir ein Freund kommen würde und sagen würde
: du ich muss mit dir reden.
Und dann aber sagt: Nee doch nich.
Dann fragen Männer nicht: Komm schon was is los erzähl schon.
Sondern sagen sich: Alles klar er will nich... für mich nich wichtig.. wo is das essen?(als Beispiel:)
Zweitens... Wir Männer denken nicht immer nach, bei dem was wir tun (allein wie oft ich mir von meinen eltern das hab anhörn müssen, dass ich nie nachdenke)
Wir machen wirklich einfach sachen ohne Nachzudenken....aber versuch mal das ner Frau zu erklären....
[Also. Ich habe diese Situationen selber erlebt, das ich etwas getan habe (wo es viel besser gewesen wäre einfach mal nachzudenken wem ich da was antue und warum) ohne darüber nachzudenken. Einer der größten Fehler meines Lebens(bisher). Nun werd ich gefragt warum ich das getan habe und ich kann nicht drauf antworten, weil ich mir keine Gedanken darüber gemacht habe. Ich werde gefragt, ob ich drüber nachgedacht habe, was ich da wem wie antue.
Ich kann nur antworten. Nein, habe ich nicht. Und das wird mir nicht geglaubt.]
Dann ging das Thema zu was ganz anderm über.
Carina stand da und wurde so von hinten von Meike umarmt....
stellt euch das vor.
Und dann stellt euch vor das wären z.B. Ich und Bernhard gewesen.....
genau...
geht nich.
natürlich.
total eklig "schwul" jippiee so wollen wir nicht sein und ganz ehrlich ich will auch gar nicht bei irgendnem kerl machen....
Anders sieht das aus wenn man das sich so vorstellt ich wär jetzt mal nen guter Freund von Carina und würde an Meikes stelle exakt dasselbe tun...
geht nich.
warum? weil alle glauben (inklusive Carina) ich würde was von ihr wollen.
D.h. sobald du ein Mädchen im arm hast, musst du es wirklich ziemlich gut kennen, mit ihr zusammensein, oder grade hart trost spenden.
Mh... ich hab das erst einmal erlebt ohne mit jemandem zusammen zu sein.... aber da warn wir alleine.... in der öffentlichkeit.... hm... nee.... glaub nich.... das wird immer als anmache betrachtet.... wiedersprecht mir bitte....

Tja...
Das sind die Dilemma die ich grad sehe...
Bitte Diskutiert mit mir drüber...
joa... ehm.. heut Nachmittag dann hab ich bei Bähre mal wieder gearbeitet... ich hab Kraut und Rotkrautsalat gemacht.... in so riesen Wannen.
Sowas macht voll Spaß wegen dem rumgematsche und rumgewürze^^
Joa... öhm.. und morgen gehts dann richtig los.. Catering für 96.
Tschö und schreibt mir mal
der Jonas

Kommentare:

wibi hat gesagt…

tja du... das is doch glatt man beitrag der beim eingeschlafenen kaffeklatsch gepostet werden könnte...
aber zum thema.
also erst mal find ich, dass du die eigenarten in deinem text relaiv pauschal darstellst. ich weiß ja nicht.
das mit dem ohne worte verstehn... erklär mal genauer. irgendwie ist es ja eine sache des kommunikationsmittels. wenn sich männer ohne worte verstehen, senden sie offensichtlich signale die andere männer (und frauen?) verstehen. viele frauen wählen die sprache, ich nehme an, weil sie wert darauf legen sich sehr präzise auszudrücken. ihr ziel ist anscheinend das genaue wissen um die situation um sie herum. neugierde. haben männer das nicht?

"Wir machen wirklich einfach sachen ohne Nachzudenken....aber versuch mal das ner Frau zu erklären...."
>ja bitte! ich versteh das wirklich nicht! also jetzt nicht das "warum", sondern die aussage an sich^^

zum umarmen: das liegt an der spießigkeit der leute.
www.free-hugs.com^^
ne ma ehrlich. ich würd nicht von irgendwelchen leuten die ich nicht gut kenne länger umarmt werden wollen. das is ja immer son problem. wenn man weiß woran man is, dann isses okay. sonst nicht.

wibi

ps: "gab nich so viele Historisch tolle auffällige Frauen" übrigens: einspruch!^^
johanna von orleans, kleopatra, die queen, alice schwarzer, sophie scholl, angela merkel^^...
die männer haben nur dafür gesorgt, dass sie mehr auffallen...

Lord Val´dor hat gesagt…

">ja bitte! ich versteh das wirklich nicht! also jetzt nicht das "warum", sondern die aussage an sich^^
"

ich glaube jonas meinte, das Wir oft rein intuitiv handeln bzw nicht 6 mal überlegen, wie wir einen Satz jetzt aussprechen. Nun gibts aber Leute wie z.B. Franzi, die genau das nicht glauben bzw verstehen können und immer ne erklärung brauchen wie warum und weshalb man etwas so und nicht anders gehandhalbt hat bzw nicht erst nachgedacht hat um dann zu merken is scheiße also lass ichs...

"relaiv pauschal darstellst. ich weiß ja nicht.
das mit dem ohne worte verstehn... erklär mal genauer"

Also das is was, was nicht auf alle zutrifft, wie z.B. dich
er meint damit z.B. folgende situation: 2 leute (meinte wegen wir) sind zusammen. Jonas sieht wie wir uns unterhalten und dann gehst du weg. So jetzt reicht einblick und Jonas weiß "die ham sich gestritten" er guckt mich an und ich ihn. da weiß ich "ah jonas würde gerne wissen was los" ich wenn ich einen bestimmen blick habe bzw leicht den Kopfschüttel . Jetzt weiß jonas "aha die ham sich gestritten, er möchte nich darüber reden, geht mich ja nix an.
So wenn jetzt das selbe beispiel z.B. Franzi sieht, die ist ja nicht empfänglich für so eine nonverbale kommonikation, deswegen kommtsie gleich angerannt udn lattet einen voll (und kanns nich verstehen, wenn man nich mit ihr darüber reden will)

Ich glaube das beispiel trifft das ganze ganz gut. Es geht halt darum, dass man feststellen kann in dem man einmal hinguckt, "k dem gehts scheiße den lass ich ma lieber in ruhe" Wie mein beispiel schon sagte, gibt es aber leute denen man das sagen muss, und die alle iohre gefühle immer allen gleich mitteilen müssen und die kommplett ausdiskutieren.

jonas wiedersprichmir wenn du was anderes meintest

mfg
Lord Valdo

Basszwerg hat gesagt…

Naja Yannick ich hätte vllt ein anderes Beispiel gewählt...

@wibi ja vllt isses ein bischen pauschal... is halt nur meine Sichtweise, die ich z.T. auch nochn bisl verschlüsseln wollte.... tja ... passiert

wibi hat gesagt…

sachen ohne nachzudenken... so konkret hätte es nicht sein müssen...
aber ich denke das ist nicht das problem der gesammten männlichkeit (würd mich zumindest wundern), sondern an dieser stelle eher eine persönliche sache. kommt doch auf den menschen und seine jeweilige erfahrung/situation/emotionale verfassung an. jeder und jede macht mal fehler, ob das nun meistens wirklich mit "nicht nachdenken" zu tun hat sei dahingestellt.

zweitens kann ich aus eigener erfahrung sagen, dass zumindest ich auch nicht immer über irgendwelche sachen, die ich sage, nachdenke. kam irgendwie so rüber als wär euer eindruck "frauen wissen immer ganz genau was sie sagen". bei situationen die mir irgendwie kritisch oder so erscheinen denk ich allerdings (fast?) immer genau über das nach was ich sage.

das beispiel mit dem "ohne worte verstehen" fand ich offen gesagt ziemlich schlecht^^ wenn jemand den kopf schüttelt (überhaupt schonma die geste in der situation oO) oder "so'n gesicht" zieht, ist das wohl kaum bemerkenswerte wortlose kommunikation. ich meine, da trau ich den frauen genausoviel feingefühl für zu, insbesondere in der situation. das nun nur auf männer zu beziehn, neyneyney...
das andere ist eben nur, dass es erwiesenermaßen hilft, über seine probleme zu sprechen (schließlich sind ganze berufszweige dafür entstanden). wenn jemand nicht reden möchte, fragt frau möglicherweise trotzdem erst mal nach. manche leute muss man zu ihren glück zwingen/überreden. aber wie gesagt, das beispiel fand ich unpassend. ich denke ob man nun gut/oft non-verbal kommuniziert kann ist geschlechtsunabhängig.

außerdem wollte ich noch sagen, dass hier in keinem beispiel irgendwelche bekannten personen oder situationen angesprochen werden müssen; (semikolon!!!!:P) und dass weder franzi "prototyp frau", noch jonas "prototyp mann" ist.
also wie gesagt, ich teil da nich so eure meinung, aber hey, ich mag euch trotzdem :) ^^

iliane hat gesagt…

argh, hatte grad nen Mega-comment geschrieben aber irgendwie wurde der net veröffentlicht. also nochmal in kürzer (hab nämlich kein bock mehr^^)
ich schließ mich wibi einfach mal an, vor allem in dem Punkt, dass Männer "besser" nonverbal kommunizieren. Ich find, das hat überhaupt nichts mit dem Geschlecht zu tun, sondern viel mehr, wie gut sich 2 (oder mehrere Menschen) schon kennen und infolge dessen, wie genau sie wissen, was der andere meint. ich kann z.b. mit ner Freundin, die mich supergut kennt und die ich supergut kenne, perfekt nonverbal verständigen; mit jemandem, den ich nur flüchtig kenne, aber nunmal nicht, weil ich gar nicht weiß, wie der tickt. und das hat nunmal nichts mit dem geschlecht zu tun.
allgemein find ich solche Diskussionen über geschlechterspezifisches Verhalten eher sinnlos. Genauso wie es Frauen gibt, die nach dem "Frauenverhalten" handeln, gibt es auch Männer, die nach dem "Frauenverhalten" handeln... (und genauso mit Männerverhaten).
ich denke, das hat viel mehr mit der Charakterentwicklung, dem Selbstbewusstsein, der aktuellen Verfassung des Menschen, der Beziehung zu den Menschen mit denen er gerade kommuniziert usw. zu tun.
ach, und dass Umarmungen so überinterpretiert werden, hab ich auch nur selten erlebt. aber vll. is das ja ne Burgdorfer Macke?^^

Anonym hat gesagt…

"aber vll. is das ja ne Burgdorfer Macke?^^"
vielleicht ist da mehr dran, als einem lieb ist :/