Mittwoch, Januar 12, 2011

Folgen des Betriebsfest

Moin Moin

Am Sonntag war unser Betriebsfest.
Unser Betriebsfest wird traditionell vom 2ten Lehrjahr ausgerichtet (dh. Thema festlegen und alles Organisieren, von der Deko bis zum Essen), wurde aber, da es wohl das letzte dieser Art sein wird, dieses Jahr vom ersten Lehrjahr unterstützt.
Unser Thema war: Cirque d'Hotel
Ich hatte eigentlich gedacht, dass der Kinderzirkus aus Burgdorf uns beim Programm helfen könnte, dies hat jedoch aus verschiedenen Gründen nicht geklappt.
Allerdings halfen sie uns mit sehr vielen kleinen und großen Gegenständen aus ihrem Fundus, mit denen wir das Celler Tor in einen Zirkus verwandeln konnten.
U.a. haben wir einen Pavillion mit 3m Durchmesser ins Foyer gestellt, durch den die Gäste in die Wintergartenbar gingen und darin direkt mit frischem Popcorn begrüsst wurden.
Eine der größten und besten Änderungen gegenüber den letzten Jahren war die Verlegung vom Saal in die Raumkombination Rosenzimmer (Runde Tische zum Essen), Wintergartenbar (Buffet und Tanzfläche) und Ratsherrenzimmer (Raucherlounge).
Diese Räume liegen sehr nah beieinander und bieten insgesamt eine intimere Athmosphäre. Ausserdem mussten die Raucher nicht erst 50m gehen und starteten so nicht ihre eigene Party sondern kehrten immer wieder auf die Tanzfläche zurück.
Im Rosenzimmer wurden die Gäste per Los an die Tische verteilt was zu einer bunten Durchmischung der sonst relativ eingefahrenen Cliquen führte, jedoch konnte innerhalb des Tischs der Platz frei gewählt wurde so dass niemand neben jemandem sitzen musste den er absolut nicht leiden konnte.
In der Wintergartenbar haben wir das Buffet in einem aufgelockerten U aufgebaut. Es wirkte ein wenig wie ein Rummel mit verschiedenen Ständen an denen sogar ganze 3 Köche aus dem ersten Lehrjahr standen und frisch am Buffet Krustenbraten abschnitten, Popcornsalat mischten oder Waffeln buken.

Hier unser Menü:


Suppe, serviert
Madras - Kürbiscremesuppe mit Schwarzwurzelknusperillo

Buffet
Kalt
Tomatensalat
Rucula-Cantaloupe Salat
Griechischer Bauernsalat
Mediterraner Popcornsalat
Baguette
Butter
Gazpacho Dip
Schafskäse Dip
Clementinenmousse
Creme von gebrannten Mandeln
Grüne Apfelcreme mit rotem Apfelkompott
Frische Waffeln am Buffet
Obstständer
Warm
Krustenbraten mit Malzbiersoße
Rotkohl
Kartoffelgratin
Hähnchenbrust mit Honig und Kräutern der Provence
Ratatouille
Bandnudeln
Gebratene Lachsschnitten
Blattspinat
Salzkartoffeln

Nach dem Essen wurde das Buffet dann abgebaut, die Tanzfläche eröffnet und auch Exzessiv genutzt.
Fragt mich mal nach Scooter, Türkischem Tanz, Sitarki und den ganzen Choreos.
Es war auf jeden fall eine sehr geile Party und ich möchte mich auch nochmal bei meinem ganzen Lehrjahr aber auch bei allen Gästen bedanken, die so genial mitgefeiert haben.
Und bei unserem Dj Bogdan, der wie immer super auf die Gäste eingegangen und eingewirkt hat.

Nach dem der offizielle Teil um halb 2 vorbei war, zogen ca. 30 Leute gen Aftershowparty in einem diesmal extra gemieteten Raum in Groß Hehlen in dem wir bis 6uhr Morgens gefeiert und Getanzt haben.


Und die Folgen?
Ich hab richtig richtig gute Laune.
Es hat allen Geschmeckt und es hat allen gefallen.
Mehr geht nicht.
Es geht mir richtig gut.

Und noch ein Folge:
 Es wird vermutlich in unsere Buffetvorschläge aufgenommen!


Kommentare:

Skywalkerin hat gesagt…

Jaa :-) Klingt sehr gut.
Schade nur, dass wir nicht dabei sein konnten :-(

Aitch hat gesagt…

Ja das tut mir leid... das war alles etwas kurzfristig und dann is mir das mit dem diablo entfallen...