Sonntag, April 05, 2009

Ph'nglui mglw'nafh Cthulhu R'lyeh wgah'nagl fhtagn















got a new book :)

Enthalten sind:

Cthulhus Ruf
Der Fall Charles Dexter Ward
Die Farbe aus dem All
Berge des Wahnsinns
Stadt ohne Namen
Die Ratten im Gemäuer
Schatten über Innsmouth
Die Musik des Erich Zann

Ich hab bisher (gestern und heute) die ersten beiden Geschichten gelesen.
Über den Stil kann man sicher streiten, für mich macht der Stil aber auch
einen großen Teil der Faszination aus.
Es liest sich wie ein Bericht von jemandem, der davon gehört hat oder Nachforschungen angestellt hat.
Und die Ergebnisse dieser Nachforschungen, bzw die Berichte über die Ereignisse um die es geht sind extrem absonderlich aber in sich lassen sich parallelen und logische Schlüsse ziehen.
Sie wirken sehr real, wenn man sich darauf einlässt.

Bisher absolut fesselnder Lesestoff... ich hoffe (und denke) es geht so weiter.


Hier noch mal eine etwas humoristische Art an den Cthulhu-Mythos heranzugehen.
Lovecraft hat ja dazu aufgerufen, seinen Mythos weiter zu verwenden und auszubauen ;)


Eine ernsthaftere Fortführung der Legenden um die großen Alten hat auch der große (:P) Sören geschrieben:
Cthulhu und der Berg des kochenden Blutes

Er hat den Stil schon gut aufgenommen. Etwas verändert zwar... etwas moderner... aber passend.


Bis dann... und manchmal ist es besser nicht die Wahrheit zu kennen ;-)

aitch

Kommentare:

Bademantelfreak hat gesagt…

ALTER!
Glücksgriff, das sind so ziemlich die besten Lovecraft stories überhaupt. Ausgenommen Berge des Wahnsinns, die finde ich nicht so.
Aber die Farbe aus dem All, Berge des Wahnsinns, Ratten im Gemäuer und Schatten über Innsmouth sind DER HAMMER!

Insanielpony hat gesagt…

Ich danke für den Querverweis. Schön das die Geschichte ankommt! Ich denke es mächte wenig Sinn und wäre darüber hinaus erfolglos den großen Meister kopieren zu wollen. Folglich muss jeder Autor der über die großen Alten schreibt seinen GEschichten seinen persönlichen Stempel aufdrücken. Durch die Vielzahl der so entstehenden Quellen bekommt der ganze Mythos ja auch ein viel realeres Flair, wenn viele Menschen auf viele Arten und Weisen und aus allen Epochen darüber berichten.

Aitch hat gesagt…

jepp
genau so hab ich deine story auch gesehn.

grüße

aitch

SpoonOfTheDamned hat gesagt…

Es sind wirklich einige der besten Geschichten, und Stadt ohne Namen kenne ich sogar noch nicht! Aber das is leider kein Grund für mich das ding zu kaufen, sonst hätte ich die anderen Geschichten nämlich dreifach...
Wie der Name Holbein es geschafft hat ein drittel des Covers auszufüllen obwohl er quasi nur das Inhaltsvezeichniss gemacht hat muss man nicht verstehen oder?

Aitch hat gesagt…

fand ich auch komisch^^
ich hab das buch auch bei schmorl und seefeld gekauft und hab einfach mal nach Lovecraftbüchern gefragt.
ich hatte zwei zur auswahl und das hier war günstiger.
2 oder 3 geschichten mehr und nur 1 euro teurer.
das hohlbein draufsteht war mir dann egal.

aitch

Aitch hat gesagt…

achso.. und stadt ohne namen lohnt sich auch nicht so wirklich.